Was ist eine Patenschaft?

Bei einer Patenschaft zahlen Sie monatlich einen frei wählbaren Geldbetrag, der dann für ein Tier, welches Sie sich aussuchen können, genutzt wird. So helfen Sie dabei für dieses Tier Kastration, entflohen, entwurmen, Medikamente, OP-Kosten usw. zu finanzieren. Im Gegenzug bekommen Sie von uns eine Patenschaftsurkunde ausgestellt.

Wann endet eine Patenschaft?

Die Patenschaft für ein Tier endet automatisch wenn das Tier vermittelt wird, verstirbt oder, wenn es sich bei Ihrem Patentier beispielsweise um einen Straßenhund handelt, es  über einen längeren Zeitraum nicht mehr aufzufinden ist.

Warum werden Patenschaften gebraucht?

Gerade ältere Tiere, bzw. Tiere die sich nicht so leicht vermitteln lassen, verursachen auf ihren Pflegestellen oder im Tierheim Kosten, die gedeckt werden müssen. Durch ihren oftmals langen Aufenthalt und ihre Gebrechen häufen sich dann Kosten an, die wir alleine nicht tragen könnten. Da wir aber nicht nur jungen, gesunden Tieren eine Chance geben wollen, brauchen wir die Unterstützung von Menschen die schwerer vermittelbaren Tieren mit etwas Geld gerne etwas Gutes tun würden. Sie können gerne den Betrag selber festlegen. Ob 5 €, 10 €oder 20 € im Monat, jeder Euro kommt den Tieren zugute.

Neben den normalen Patenschaften bieten wir auch Kastations/- OP Patenschaften an. Hier können sie mehr darüber erfahren: OP Patenschaften.

 

Diese Hunde suchen dringend einen Paten:

 

Nuwa kopf     Lady Kopf     Nila kopf     Hagen kopf

 

nestor kopf3     szöszikopf    

 

 

Diese Hunde haben einen Paten gefunden:

Gulu kopf     Leo Kopf